29
Nov, 2018

Das Streben nach unabhängiger Mobilität

Das Streben nach individueller Unabhängigkeit

Unabhängigkeit ist ein Gut, welches seit jeher angestrebt wird und heute mehr denn je eine entscheidende Stellung einnimmt. Dies gilt für das Leben in der Gesellschaft aber auch für die individuelle Mobilität. Die Entwicklungen der letzten Jahre haben das Konzept der unabhängigen Mobilität in greifbare Nähe gerückt. Wer heute vor dem Autokauf steht, kann durch einen ganzheitlichen Ansatz Unabhängigkeit gewinnen.

CO2-Emissionen als Entscheidungsargument bei der persönlichen Mobilität

Ein weiteres immer wichtigeres Element sind Überlegungen betreffend Umweltbelastung. Elektroautos produzieren kein CO2 während des Fahrens. Das macht das Elektroauto deutlich umweltfreundlicher als ein Auto mit Verbrennungsmotor. Kritische Stimmen behaupten jedoch, dass das Elektroauto keinen ökologischen Vorteil bringt, aufgrund der Emissionen bei der Akkuherstellung. Lohnt es sich nun trotz diesem Gegenargument ein Elektroauto anzuschaffen?

Gesamtheitliche CO2-Betrachtung mit klaren Vorteilen für eine Technologie

In einer im Auftrag vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) aktuell erstellten Studie1 werden die CO2-Emissionen des gesamten Lebenszyklus unterschiedlicher Autotypen inklusive ihrer Herstellung betrachtet.

Die Daten zeigen auf, dass ein Elektroauto umwelttechnisch weiterhin besser abschneidet und durch den CO2-neutralen Betrieb die Belastung der Akkuherstellung kompensiert.

Strom aus erneuerbarer Energie entscheidend

Ein weiterer entscheidender Punkt für eine nachhaltige Mobilität ist der verwendete Ladestrom. Der Strom aus der Steckdose setzt sich aus einem Mix verschiedener Quellen zusammen. Nur ein Teil des Stroms kommt tatsächlich von erneuerbaren Energien. In der Schweiz und Österreich wird ein grosser Teil des Stroms durch Wasserkraftwerke gewonnen. In Deutschland hingegen haben Kohlekraftwerke einen signifikanten Anteil am Strommix, was den Vorteil einer nachhaltigen Stromquelle nochmals deutlich verstärkt.
Die optimalste Lösung ist, das Elektroauto mit Solarstrom der eigenen Photovoltaikanlage (PV-Anlage) zu laden und damit nochmals mehr als 10 Prozent CO2-Emmissionen im Vergleich zum Schweizer Strommix einzusparen.

Unabhängigkeit mit geringer CO2-Emission verbunden

Das Bedürfnis nach Unabhängigkeit und geringen CO2-Emissionen bei der persönlichen Mobilität, lässt sich durch den Verbund von E-Auto, PV Anlage und Batterie ermöglichen.

Die Durchschnittsschweizerin fährt 30 km pro Tag, wie das Bundesamt für Statistik zeigt. 2 In den meisten Fällen ist dies der Weg von zu Hause zur Arbeit. Die entsprechende Ladung des Elektroautos mit eigenem Sonnenstrom ist somit nur am Abend und über Nacht möglich, da es während der Sonnenstunden beim Arbeitsplatz steht. Der Einsatz einer Batterie leistet hier Abhilfe und ermöglicht die Beladung des E-Autos mit eigenem, nachhaltigem Strom. Das Batteriesystem speichert den überschüssigen Strom, der über den Tag produziert wird und lädt über Nacht das Elektrofahrzeug.

Unabhängige Mobilität wird Wirklichkeit durch den Verbund von E-Auto, PV-Anlage und Batterie

ecocoach bietet das ideale System an, um zusammen mit Ihrem Elektroauto und Ihrer PV-Anlage Unabhängigkeit zur ermöglichen. Das ecoBatterySystem speichert genügend Kapazität, um die tägliche Fahrstrecke abzudecken. Und das intelligente Lademanagement sorgt dafür, dass Sie Ihr E-Auto schnell laden können ohne teure Investition in einen neuen Hausanschluss. Mit dem ecocoach System fahren Sie mit dem Solarstrom des eigenen Hausdaches und nutzen Ihre nachhaltige Stromquelle optimal und schaffen gleichzeitig Unabhängigkeit.

ecocoach Projektleiter Simon macht 24/7 Sonne tanken möglich

Wie einfach der Traum 24/7 Sonne zu tanken realisierbar ist, zeigt unser Projektleiter Simon. Er hat ein System aus Photovoltaikanlage und Batterie im Rahmen seiner Diplomarbeit für die Ausbildung zum Dipl. Elektrotechniker in die Praxis umgesetzt. Da Simon im Moment noch vom eigenen Haus träumt, hat er das ecocoach System in einem Solarcarport installiert. Die PV ist auf dem Dach des Carports montiert und der Batteriespeicher befindet sich in der Carportsäule. Zudem lässt sich die PV-Produktion und der Ladezustand des Elektroautos jederzeit mit der ecocoach App überprüfen. Laden, einsteigen, losfahren - Richtung CO2-neutrale Mobilität und Unabhängigkeit.

Zurück zum Blog