18
Dez, 2018

Der Schritt Richtung Energieautarkie im Eigenheim

Im schwyzerischen Reichenburg (Schweiz) hat sich Familie Steiner ihren Traum vom Eigenheim mit weitgehender Energieautarkie erfüllt. Für einen Grossteil des Jahres kann sie ihren gesamten Strombedarf – auch für die Wärmepumpe und ein Elektroauto - mit Solarstrom vom eigenen Dach decken. Möglich macht das unser smartes Energiemanagement- und Gebäudeautomationssystem.

Als sie ihr Eigenheim mit 300m² Fläche und fünfeinhalb Zimmern geplant haben, war für die Bauherren klar, dass sie selbst Energie erzeugen und davon so viel wie möglich selbst nutzen wollen. Auf dem Dach liessen sie eine Photovoltaikanlage mit 12 Kilowatt Leistung installieren, die rund 12'000 Kilowattstunden (kWh) Solarstrom im Jahr erzeugt. Das passt zu ihrem Strombedarf, denn die Familie verbraucht etwa die gleiche Menge im Jahr. Darin ist alles enthalten: die elektrische Energie für die Haushaltsgeräte und die Haustechnik, für die Wärmepumpe und die beiden Elektroautos.

Da die Solarstromerzeugung und der Energieverbrauch zeitlich häufig auseinander fallen, kann man ohne einen Batteriespeicher allerdings nur etwa 20 bis 30 Prozent des selbst erzeugten Stroms direkt verbrauchen. Weitaus mehr wird es mit einem Batteriespeichersystem und dem ausgeklügelten Energiemanagement von ecocoach.

Alles aus einer Hand

Ihr Installateur von der EW Höfe AG in Freienbach riet den Bauherren zu unserem 3 in 1 Batteriesystem. Anstatt diverser Komponenten, die aufwändig ausgewählt, zusammengestellt und von einem separaten Energiemanager gesteuert werden, bekamen sie ein System, das alle notwendigen Komponenten für die effiziente und smarte Energieverteilung beinhaltet: einen Lithium-Ionen-Batteriespeicher mit integriertem Energiemanagementsystem, den Anschluss für die Ladestation für das Elektroauto und eine App für die einfache Steuerung und Visualisierung aller Energieströme.

PV-Speicher als Energiezentrale

Passend zur Größe der PV-Anlage und ihrem Energiebedarf wurde der Familie Steiner ein ecoBatterySystem mit einer Speicherkapazität von 13 Kilowattstunden empfohlen. Der Speicher ist das Herzstück des Komplettsystems. Als Energiezentrale des Gebäudes verbindet er das Energiemanagement mit Smart Home-Funktionen. Das System optimiert die Energieflüsse vollautomatisch, steuert Verbraucher passend zur Solarstromerzeugung und reduziert Standby-Verbräuche. Das Ziel ist immer die grösstmögliche Energieautarkie.

Grosse Verbraucher ansteuern

Wichtig ist es, dass grosse elektrische Verbraucher entsprechend eingebunden werden. In Reichenburg ist dies der Fall: Wenn die PV-Anlage gerade mehr Solarstrom erzeugt, als im Haus benötigt wird und der Speicher aufnehmen kann, sorgt unser Energiemanagementsystem dafür, dass die Energie anderweitig sinnvoll genutzt wird - zum Beispiel, indem die elektrische Energie als Wärme im Boiler gespeichert wird.

Ein Elektroauto ist eine andere Möglichkeit, selbst erzeugten Strom clever und klimaschonend zu nutzen. Denn Elektromobilität ist nur dann sinnvoll, wenn auch wirklich regenerativer Strom verwendet wird. Deshalb integriert das ecocoach System auch Ladesäulen. Familie Steiner hat zwei Ladestationen mit jeweils 22 kW Ladeleistung installieren lassen. Das System stellt sicher, dass die Akkus vor allem mit günstigem und CO2-neutralem Solarstrom beladen werden.

Komfort und Sicherheit per App

Ganz im Trend der Zeit haben sie sich nicht nur für Smart Energy, sondern auch für eine smarte Haustechnik entschieden. Die ecocoach App, die das Batteriesystem und die Energieflüsse steuert, sorgt auch für Komfort und Sicherheit, indem sie die Beleuchtung steuert und Jalousien und Dachfenster automatisch öffnet und schließt.

Last but not least, profitieren nicht nur die Hausbesitzer von unserem ausgeklügelten Energiemanagement- und Gebäudeautomationssystem, sondern auch Installateure. Im vorliegenden Fall konnten die Profis der EW Höfe AG auf ein System zurückgreifen wo alles aus einer Hand angeboten wird. Sie mussten sich nicht mit Komponenten von verschiedenen Herstellern auseinandersetzen und das diese noch dazu sehr einfach zu installieren waren, ist ein weiterer Vorteil. Das Batteriesystem stellen wir selbst her. Die Steuerung beziehen wir von einem führenden Systemsteuerungshersteller – Industriestandard garantiert - und kombinieren es mit von uns selbst entwickelter Software.

Familie Steiner erfreut sich jeden Tag aufs Neue an der ausgeklügelten Technik und der umweltfreundlichen Energieversorgung für Strom und Wärme: 65 Prozent Energieautarkie erreicht sie im Jahr dank der Sonne und ecocoach.

Zurück zum Blog