Mit der Sonne «cool» bleiben
25
Jul, 2019

Mit der Sonne «cool» bleiben

Die nächste Hitzewelle rollt an, mit über 30° Celsius Aussentemperatur möchten Sie drinnen einen kühlen Kopf bewahren. Damit Sie effizient arbeiten können, finden Sie hier die besten Kühltipps1:

Einfache Tipps für schnelle Abkühlung

  1. Sonnenschutz nutzen

    Fenster rechtzeitig mit einem aussen liegenden System wie beispielsweise Lamellenstoren beschatten

  2. Richtig lüften

    Fenster nachts und frühmorgens geöffnet lassen

  3. Luftzug mit Ventilator erzeugen

    Mit einem energieeffizienten Ventilator gezielt kühlen

  4. Wärmequellen eliminieren

    Unbenutzte Geräte und Anlagen sowie überflüssige Beleuchtungen ausschalten

  5. Verhalten anpassen

    Viel trinken und «leicht» essen. Arbeitsrhythmus anpassen.

EnergieSchweiz gibt nicht nur kurzfristige Tipps, sondern zeigt, welche langfristigen Massnahmen Sie für Ihr Betriebsgebäude ergreifen können, um ein angenehmes Klima am Arbeitsplatz zu gewährleisten.

Langfristige Massnahmen für eine nachhaltige Kühlung

Passende Gebäudeautomation, Klimageräte und ein ganzheitliches Energiemanagement, lassen sich so kombinieren, dass maximale Energieeffizienz erreicht wird. Gerade in Gewerbegebäuden, wo der ganze Tag Betrieb herrscht, macht es Sinn die Energieressourcen und den Energieverbrauch effizient zu regeln.


Gebäudeautomation installieren und nachrüsten

Automatisierte Sonnenschutzsysteme sind praktisch und funktionieren auch dann, wenn niemand da ist. Besonders bei grösseren Bauten mit vielen Fenstern lohnen sich automatische Systeme. Durch eine automatische Fensterlüftung mit elektrischem Antrieb erledigt sich das Lüften von alleine und die kühlsten Stunden werden ausgenutzt. Somit lassen sich Räume auch an heissen Sommertagen passiv kühl zu halten.


Die Sonnenenergie zur Kühlung nutzen

Wer einen Schritt weiter gehen will, installiert eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und kombiniert sie mit Klimaanlage und Energiemanagement. Der Solarstrom bietet dafür die ideale Quelle, da eine hohe Kongruenz zwischen Produktion und Verbrauch besteht.

Bewahren Sie einen kühlen Kopf und treffen Sie die richtigen Massnahmen.
Tschüss Sauna, hallo kühle Oase!

Jetzt installieren oder nachrüsten: https://ecocoach.com/loesungen/gebaeudeautomation



Zurück zum Blog