Priorisierte Ladevorgänge für elektrische Geschäftsfahrzeuge

Hauptsitz ecocoach AG mit dem «ecoChargingPark»

Am Hauptsitz in Brunnen SZ betreibt die ecocoach AG seit dem Umzug 2018 ihr eigenes Lademanagement. Ziel war es, nur noch elektrische Geschäftsfahrzeuge zu fahren. Die Ladelösung wurde deswegen selbst entwickelt seither stetig ausgebaut und optimiert. Neben sechs Ladeparkplätze für Mitarbeiter ermöglichen nun auch sieben Gästeparkplätze den Einwohner von Brunnen das Laden ihrer Elektrofahrzeuge.

Gersauerstrasse 71
6440 Brunnen (Schweiz)

Gewerbe & Büro

Elektrischer Energieverbrauch
ca. 26'300 kWh / Jahr

Selbst entwickeltes Lademanagement

Elektrofahrzeuge als Flottenfahrzeuge einzusetzen war für die ecocoach AG ein logischer Schritt. Sie folgte damit nicht nur einer Trendbewegung, sondern setzt die Vision und das Streben der Unternehmung nach einer nachhaltigeren und unabhängigeren Energiezukunft um.

Seit der Gründung trägt ecocoach AG, ein Teil der ecoGroup, die Vision in sich, die Welt mit erneuerbaren Energien und grünem Strom zu versorgen.  Um den Umstieg zu garantieren, hat ecocoach selbst ein Lademanagement entwickelt, der ecoChargingCoach. Er steuert die Ladestationen für Elektrofahrzeuge ohne Überlastung des Netzanschlusses. So wird die Stromladung des Elektroautos in der Tiefgarage, auf Aussenparkplätze oder rund um die Firma gewährleistet. Das Lastmanagement verteilt die verfügbare Ladeleistung ideal auf die Ladepunkte. Dabei berücksichtigt es den aktuellen Energiebedarf des Gebäudes und die eigene Stromproduktion.

Ladelösung für Mitarbeiter sowie für Anwohner verfügbar

Da das Gebäudeareal genügend gross ist und es ebenfalls die entsprechende Infrastruktur besitzt, ermöglicht es seit Dezember 2021 auch Anwohnern rund um den ecoPark, die Ladestationen zu benutzen. Dies ist möglich, da die Abrechnung der Ladevorgänge dynamisch funktioniert und mehrere verschiedene Benutzer die Ladestationen nutzen können. Dank der dynamischen Abrechnung wird jeder Ladevorgang einem Benutzer zugeordnet, was eine einfache & transparente Zählung gestattet. Bei steigendem Bedarf kann der Ladepark dank dem Vorteil der Herstelleroffenheit beliebig ausgebaut werden – Hier geht es zur Übersicht der kompatiblen Ladestationen.

Szenario im ecoChargingPark

Angenommen, am Montagmorgen kommen vier Mitarbeitende mit dem Elektroauto zur Arbeit und möchten diese während der Arbeitszeit laden. Der Netzanschluss wäre nun ohne Last- & Lademanagement bereits nach zwei Anschlüssen an die Wallboxen überlastet, da die clevere Verteilung des Stroms fehlt. Zusätzlich findet um 10 Uhr ein Geschäftstermin statt, bei welchem drei weitere Elektroautos auf dem Besucherparkplatz vor dem Gebäude geladen werden möchten. Nun stösst man definitiv an die Grenze des Netzanschlusses.

Dank dem ecoChargingCoach, dem Last- & Lademanagement, verhindert er die Überlastung und somit einen Stromausfall, indem er die internen Ladestationen automatisch zurückregelt. Der ecoChargingCoach gewährleistet somit die dynamische Anpassung an die Gegebenheiten. Den 3 Besucherparkplätze werden automatisch eine höhere Priorität zugeordnet, da die Gäste weniger Zeit vor Ort verbringen als die Mitarbeiter, welche ganztägig auf den internen Parkplätzen auf dem Arealgelände geparkt sind. So wird einerseits sichergestellt, dass die Elektroautos der Besucher optimal mit Strom versorgt werden und andererseits auch, dass am Abend die Mitarbeitenden wieder mit genügend Akku nach Hause kommen. Je nach Limit des Netzanschlusses werden entweder die Elektroautos nicht mehr geladen oder so weit zurückgeregelt, das der Netzanschluss nicht überlastet wird.

Über die App gibt es auch die Funktion «Schnellladen», oder die Möglichkeit, den Eigenverbrauch zu optimieren, damit nur mit Sonnenstrom geladen wird. Sofern dies gewünscht wird, kann die Option einfach und bequem via App angewählt werden – der Rest übernimmt erneut der ecoChargingCoach, denn er regelt die Verbraucher entsprechend um.

Wenn Sie wissen wollen, wie man Ladeparks richtig auslegt und auf was man achten muss, damit diese mit erneuerbarer Energie versorgen können, könnte Sie auch dieser Beitrag interessieren.

Ecocoach-Produkte im Einsatz

Neben dem eigenen Energiemanagement ist auch der Batterieschrank und die PV-Anlage für Schulungszwecke installiert worden. Dies ermöglicht Produktschulungen an einem Live-Projekt und bietet die Grundlage für interne Tests zur stetigen Optimierung.

Details zur Referenz

Photovoltaikanlage
  • Leistung 10 kWp
  • Stromproduktion ca. 10'000 kWh/Jahr
ecoBatterySystem

1x Batteriesystem

  • Speicherkapazität 26 kWh / Gesamtkapazität 26 kWh
  • Lade- & Entladeleistung 13 kW / Gesamtleistung 13 kW
  • Notstromfähigkeit: Ja
ecoEnergyCoach

Energie­managementsystem

  • Visualisierung der Energiedaten
  • Eigenverbrauchs­optimierung
  • Optimierung & Steuerung der Energieflüsse von Photovoltaik & Batterie
ecoChargingCoach

Lademanagement / Lastmanagement für Ladestationen

  • Anzahl Ladestation(en): 6x für Mitarbeiter & 7x für Besucher & Anwohner
  • Marke: «Wallbe»
  • Skalierbarkeit: Jederzeit weiter ausbaufähig
  • Abrechnung: via ecoOneClick (siehe nächste Zeile)
ecoOneClick

Dynamisches Abrechnungssystem der Ladestationen

ecoSetupTool

Plattform für Inbetriebnahme durch Installateure, ermöglicht die Konfiguration ohne Programmierkenntnisse

ecocoach App

Vorteile für Ladestationsbetreiber:

  • Visualisierung aller Ladestationen
  • Übersicht aller Ladevorgänge
  • Onlinezugriff für Support
  • Automatische Benachrichtigungen bei Fehlermeldungen
Smart Home

Toröffnung / Ladestationsbeleuchtung

Besonderheiten
  • Freigabe der Ladestationen via ecocoach App
  • Dynamisches Abrechnungssystem mit mehreren Benutzern dank ecoOneClick
  • Unterschiedliche Prioritäten (Besucher vs. Mitarbeiter)
Beteiligte Unternehmen

Newsletter

Sie möchten regelmässig zu unseren Angeboten und neuen Projekten informiert werden sowie hilfreiche Tipps erhalten?

Wie können wir Ihnen helfen?